Wiederöffnung Modemuseum

04./05. September 2021

Was ist Mode, wie funktioniert sie und was macht sie mit uns? Das Modemuseum Antwerpen mit seiner weltweit größten Sammlung zeitgenössischer belgischer Mode sowie zahlreichen historische Exponaten gibt seit 2002 Antworten auf diese Fragen. Nach dreijähriger Umbau- und Renovierungsphase öffnet das Haus am Wochenende des 04. und 05. September 2021 seine Pforten.

Unter dem Motto „Mode 2.021 Antwerpen – Mode/Bewusst“ präsentieren das MoMu, die Stadt Antwerpen und VISITFLANDERS ein spannendes Rahmenprogramm, das sich bis Anfang 2022 über die gesamte Stadt erstreckt:

Mode und ihre Bedeutung neu entdecken und erleben – dieses Anliegen steht im Mittelpunkt der zahlreichen Aktivitäten wie Ausstellungen, Freilichtprojekte, Workshops und Stadtrundgänge. „Mode/Bewusst“ thematisiert dabei zum einen die tiefgreifenden Veränderungen in der Modeindustrie hin zu mehr Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. Zum anderen unterstreicht der Titel auch die klassische Bedeutung der Mode als Ausdruck von Lebensstil und Persönlichkeit. Das MoMu will auf diese Weise die internationale Stellung Antwerpens als innovative und modebewusste Stadt stärken und zum Ausdruck bringen, dass die Stadt nicht nur eine ultimative Destination für internationale Modefreunde ist, sondern auch ein Ort, an dem man Mode fortwährend in Frage stellt und neu erfindet.

Nach dem Umbau stehen zusätzliche 800 m2 Ausstellungsfläche inkl. Café und Shop zur Verfügung. Der Vorteil: Das Modemuseum kann jetzt drei Ausstellungen parallel zeigen und muss bei einem Ausstellungswechsel nicht schließen. Die Umbauarbeiten wurden mit großem Respekt vor der ursprünglichen Bausubstanz der Architektin Marie-José van Hee durchgeführt. So bleiben die Eingangshalle und die skulpturale Holztreppe, die bereits seit 2002 ein Blickfang sind, vollständig erhalten.

Zur Wiedereröffnung zeigt das Haus drei Ausstellungen parallel: "E/MOTION – Mode im Wandel" untersucht, inwieweit Mode Emotionen, Ängste und Sehnsüchte in der Gesellschaft wiederspiegelt, „P.LACE.S“ nimmt im MoMu und an weiteren Ausstellungsorten in der Stadt das Thema der Antwerpener Spitze in den Fokus, die dauerhaft angelegte Sammlungspräsentation zeigt wechselnde Stücke aus der eigenen Sammlung des MoMu. Die Fashion-Kollektion besteht aus Kleidung, Accessoires und Textilien, präsentiert aber auch Werkzeuge für die Textilproduktion, Stoffmuster und Introspektiven in vergangene Modenschauen.

Die Sammlungspolitik des MoMu konzentriert sich auf die Arbeit belgischer zeitgenössischer Designer. Prominente Namen aus der zeitgenössischen internationalen Modewelt sind ebenfalls in der Kollektion vertreten. Daneben existiert eine historische Sammlung mit über 2.000 Objekten aus dem 18., 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Die Sammlung wächst jedes Jahr durch Akquisitionen, Leihgaben und zahlreiche Spenden und umfasst jetzt über 33.000 Stücke. Das Museum erhält kontinuierlich internationale Leihanträge für Stücke aus seiner Designersammlung. Für seine Exponate ist das neu gestaltete MoMu auch architektonisch eine repräsentative und funktional beeindruckende neue Heimat.

Details

Veranstaltungsort
MoMu - Modemuseum
Nationalestraat 28
2000 Antwerp, Belgium

Telefon
+32 3 470 27 70

E-Mail
info@momu.be

Internet
www.momu.be

Jetzt teilen: