Triennal Brügge 2021

08. Mai bis 26. September 2021

Die 3. Triennale Brügge baut auf den beiden vorherigen Events auf und führt die Besucher gleichzeitig in eine ganz neue Richtung. 2015 behandelte die Triennale die hypothetische Umwandlung der Stadt in eine Großstadt. Dazu ging man von der Annahme aus, dass die Millionen von Touristen, die Brügge jedes Jahr besuchen, plötzlich beschließen würden, sich dort dauerhaft niederzulassen. Die Triennale von 2018 untersuchte Aspekte der „liquid society“ und schuf einladende öffentliche Räume, die entlang der städtischen Kanäle einen ausgeprägten partizipativen Charakter hatten.

TraumA lautet nun der Titel der dritten Ausgabe der Brügger Triennale. Das Event untersucht weiterhin die Möglichkeiten zeitgenössischer Kunst und Architektur im öffentlichen Raum und stellt dieses Mal die Frage: Was passiert hinter diesen stattlichen Fassaden? Wie wird die „mittelalterliche“ Stadt tatsächlich erlebt und gelebt? Künstler und Architekten aus aller Welt erkunden den öffentlichen und privaten Raum Brügges und untersuchen verborgene Aspekte der Gesellschaft. Die Brügger Triennale öffnet Hintertüren und Gassen. Zwischenräume, Innenhöfe und Baustellen bilden einen Pfad der den Blick hinter ansonsten undurchdringliche Mauern ermöglicht.

 

Jetzt teilen: