Sonderausstellung im MoMu: E/MOTION. Mode im Wandel

04. September 2021 - 23. Januar 2022

Mode bringt Gefühle zum Ausdruck und ist dabei selbst immer in Bewegung – das ist die zentrale These der ersten Sonderausstellung „E/MOTION. Mode im Wandel“, die das MoMu Antwerpen nach seiner Wiedereröffnung am 4. September zeigt.

Die Ausstellung blickt zurück auf die großen sozialen, politischen und psychologischen Veränderungen der vergangenen drei Jahrzehnte und deren Auswirkungen auf die Mode. Sie zeigt, wie Mode von den 1990er Jahren bis heute der zeitgenössischen politischen und sozialen Instabilität sowie unterschwelligen Sorgen und Gefühlen in der Gesellschaft Ausdruck verleiht: Ob Schönheitsideale, Wirtschaftskrisen, Migration, der Terror des 11. Septembers oder Identitätsfragen - Mode ging einen fortwährenden Dialog mit Schlüsselmomenten und Veränderungen ein und antizipierte diese manchmal sogar.

Mode ist wie kein anderes Medium in der Lage, in der Gesellschaft schwelende Emotionen zu vergrößern. Sie verkörpert nicht nur hoffnungsvolle Veränderungen, sondern enthüllt auch unangenehme Wahrheiten. Mode, aber auch Fotografie und Video dienen dabei nebeneinander als Symbole, Ikone oder Metaphern ihrer Zeit. Einige zeigen düstere Wahrheiten, andere werfen augenzwinkernd einen Blick auf die Welt von heute. Die Ausstellung will inspirieren und darüber nachdenken, wie sich die Mode als Industrie neu erfindet und welche Rolle Designer und Künstler in Zukunft dabei spielen.

Details

Veranstaltungsort
MoMu - Modemuseum
Nationalestraat 28
2000 Antwerp, Belgium

Telefon
+32 3 470 27 70

E-Mail
info@momu.be

Internet
www.momu.be

Jetzt teilen: