Öffnung der königlichen Gewächshäuser

April / Mai 2023

Die Königlichen Gewächshäuser von Laeken nahe Brüssel bilden eine außergewöhnliche Silhouette, eine Art gläserne Stadt inmitten einer hügeligen Parklandschaft. 1873 entwarf der Architekt Alphonse Balat im Auftrag von König Leopold II. einen Gewächshauskomplex, der sich an das im klassischen Stil gebaute Schloss Laeken anlehnte. Einmal im Jahr öffnen die Gewächshäuser ihre Tore für Besucher und präsentieren ihre faszinierende, weltweit einzigartige Pflanzenwelt.

Denn noch heute begeistert die Pflanzensammlung der Königlichen Gewächshäuser von Laeken Pflanzenfreunde aus aller Welt: Zunächst gibt es hier einige der Pflanzen, die zu den ursprünglich von Leopold II. angelegten Pflanzungen gehörten, auch heute noch. Darüber hinaus entsprechen die heutigen Pflanzungen noch immer dem Geist, der dem ursprünglichen Konzept zugrunde lag. Und schließlich beherbergen die Königlichen Gewächshäuser noch ungemein viele seltene und sehr wertvolle Pflanzen.

Die monumentalen Pavillons, die Glaskuppeln, die weitläufigen Galerien, die als überdachte Straßen das Gelände durchziehen, sind dabei mehr als ein einfacher exotischer botanischer Garten, der die baulichen Möglichkeiten von Eisen und Glas vorzeigt. Das, was in den Königlichen Gewächshäusern zum Ausdruck kommt, betrifft die Architektur und genauer gesagt eine Art Bauprogramm, das sich als „der ideale Glaspalast" bezeichnen ließe. Vor allem erinnern die Gewächshäuser an die Inspiration, die von ihnen auf die damalige neue belgische Architektur überging und deren Ausstrahlung mit dem Jugendstil weltweit zum Tragen kam.

Details

Veranstaltungsort
Domaine Royal de Laeken
Avenue du Parc Royal
1020 Laeken (Brüssel)

Eintrittspreise
Erwachsene 4 €
Kinder unter 12 Jahre gratis

Öffnungszeiten & Tickets
www.koninklijke-serres-royales.be

Tickets müssen vorab online gebucht werden. Es gibt keinen Ticketverkauf vor Ort.

Jetzt teilen: