Krabbenfest - Fischereitradition an der flämischen Küste

29. Jun 2018 bis 30. Jun 2019

2013 hat die UNESCO das beeindruckende Schauspiel auf die Liste des immateriellen Kulturerbes gesetzt: kräftige Hengste und ihre in Ölzeug und Gummistiefel gekleideten Reiter ziehen riesige Schleppnetzte durch die Brandung der Nordsee bei Oostduinkerke. Die Tradition des Krabbenfischens zu Pferde geht bis ins 16. Jahrhundert zurück, als sie noch an der gesamten Nordsee verbreitet war. Heute ist Oostduinkerke der einzige Ort, an dem diese Tradition am Leben gehalten wird.

Von Mitte April bis Mitte September können Sie den Krabbenfischern zu bestimmten Terminen bei ihrer Arbeit zuschauen. Die Uhrzeiten richten sich nach den Gezeiten und lassen sich beim Verkehrsamt von Koksijde erfragen. Höhepunkt der Fischereisaison ist das Krabbenfest, das am letzten Wochenende im Juni stattfindet. Mit Musik, einem folkloristischen Markt, Zeremonien und natürlich leckeren Krabben wird die Tradition gefeiert. Am Sonntagnachmittag findet der große folkloristische Krabbenumzug durch Oostduinkerke statt. Den Abschluss bildet der "Krabbenwurf" vom Alten Gemeindehaus, bei dem man - wie könnte es anders sein - eine Portion frische Krabben gewinnen kann.

Sa, 10.30h Wettkampf im Garnelenfischen

So, 15.30h Garnelenumzug

So, 17.00h Garnelenwurf

Download

Jetzt teilen: