Botanischer Garten Meise

Frühjahr/Sommer 2020

Mit seinen über 18.000 Pflanzen und seinen imposanten gläsernen Gewächshäusern zählt er zu den größten Anlagen in Europa. Nun ist der Botanische Garten Meise um weitere Attraktion reicher: Seit 2019 eröffnen sich im Regenwaldgewächshaus von einem neuen Erlebnisgang durch die Palmenwipfel ganz neue Perspektiven auf die exotischen Pflanzen. Ebenfalls neu sind ein Rosen-Garten sowie das Holzmuseum “Woodlab”. In den nächsten Jahren werden dazu zahlreiche neue Themengärten eingerichtet: Ab Sommer 2020 finden Interessierte etwa im „Culinary Garden” alles rund ums Essen. Ebenfalls 2020 sollen der “Welt-Garten“ sowie ein historischer Garten eröffnet werden.

Die imposante Gartenanlage mit ihrer 92 Hektar großen Grünfläche und vielen über hundertjährigen Bäumen liegt nur 3 km vom Atomium entfernt. Besucher erfahren hier alles über Bäume aus den Tropen und den gemäßigten Klimazonen und über viele andere der Pflanzenarten, die sich im Park finden lassen. Spazierwege im Freigelände führen vorbei an umfangreichen Sammlungen mit gesundheitsfördernden und krautartigen Pflanzen, an Rhododendren, Nadelbäumen, Ahornbäumen und vielen anderen mehr. Jede Jahreszeit bietet eine neue überraschende Mischung aus Farben und Düften. Im Pflanzenpalast, einem einen Hektar großen Komplex aus Gewächshäusern, wachsen Orchideen, Palmen, Kakteen und exotische Blumen. Im Evolutionsgewächshaus kann man die pflanzliche Entwicklung auf der Erde in 450 Jahrmillionen nachvollziehen.

Jetzt teilen: