Richard Deacon im Middelheimmuseum

27. Mai bis 24. September 2017

Einer der renommiertesten Bildhauer der Gegenwart ist ab dem 27. Mai mit einer Soloausstellung zu Gast im Middelheimmuseum in Antwerpen: Unter dem Titel „Some Time“ zeigt der in Wales geborene Richard Deacon (*1949) insgesamt 31 Arbeiten. Als Ausstellungsfläche dient ihm der weitläufige Garten des Museums, das kostenlos zugänglich ist. Zu den Exponaten gehören neben monumentalen Arbeiten auch Kleinode aus verschiedenen Schaffensperioden. Mit Spannung blickt die Kunstwelt vor allem auf die angekündigte Neuinterpretation der Skulptur „Never Mind“, die sich seit 1993 im Besitz des Middelheimmuseums befindet.

Richard Deacon bekleidet seit 2009 den Lehrstuhl für Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf. Er ist vor allem für seinen erfindungsreichen Umgang mit Materialien berühmt. Unabhängig davon ob er gerade mit Holz, Textilien, Vinyl oder Marmor arbeitet, erfordert die Umsetzung seiner Entwürfe die Hilfe hochspezialisierter Industriewerkstätten. Aus diesem Grunde kokettiert Deacon gerne damit, kein Künstler, sondern ein Fabrikant zu sein.

Zur Eröffnung der Ausstellung ist der Künstler persönlich anwesend. Unter anderem wird er ab 11 Uhr im Rahmen eines „Artist Talk“ Auskunft über sein Oeuvre geben. Das Middelheimmuseum befindet sich etwa fünf Kilometer südlich der Innenstadt im gleichnamigen Stadtteil.

Details

Veranstaltungsort
Middelheimmuseum, Middelheimlaan 61, 2020 Antwerpen
Öffnungszeiten
27. Mai bis 24. September 2017
Öffnungszeiten
tgl. 10–20 Uhr
Eintrittspreise
Eintritt frei